Gottesdienste, auf die wir besonders hinweisen!

Zum Thema „Gottesdienste in der Gartenstadtgemeinde“ hat der Kirchengemeinderat im letzten Jahr über mehrere Sonntage eine Umfrage unter den Gottesdienstbesuchern gemacht. Über 50 Rückmeldungen haben wir erhalten und EIN wichtiges Ergebnis ist, dass die Abwechslung in der Gottesdienstgestaltung, die Beteiligung von Gemeindegruppen und die Bandbreite von neuen und älterem Liedgut sehr geschätzt werden. Herzliche Einladung also zu diesen besonders gestalteten Gottesdiensten (Beginn ist wenn nichts anderes vermerkt jeweils 9:30 Uhr)   

 

Am Sonntag, 13. Oktober feiern wir einen Familiengottesdienst, der freilich erst um 10:30 Uhr beginnt – denn im Anschluss daran bittet unser ISS-MIT-Team die Gemeinde wieder zu Tisch! Wir freuen uns über dieses inzwischen sehr beliebte neue Angebot in unserer Gemeinde und über ein motiviertes Vorbereitungsteam!

 

 

Wir freuen uns als Gartenstadtgemeinde, dass wir mit dem Posaunenchor des CVJM Untertürkheim ein ganz besonderes Jubiläum feiern dürfen: 125 Posaunenchor in Untertürkheim. Dazu gibt es ein ganzes Festwochenende in der Gartenstadtgemeinde unter dem Motto „Kommt, atmet auf“ – angelehnt an die befreiende Einladung Jesu:  „Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken.“ Dazu gibt es ein festliches Bläserkonzert am Samstag, 9. November um 17 Uhr und einen Festgottesdienst mit anschließendem Ständerling am Sonntag, 10. November um 9:30 Uhr, beides in der (Neuen) Gartenstadtkirche.

 

Die Gelegenheit, nach dem Gottesdienst bei einem Gemeinde-Mittagessen zu verweilen und mit Bekannten und weniger Bekannten ins Gespräch zu kommen, bietet sich am Sonntag 22. November: da wird unser Gottesdienst (Beginn um 10:30 Uhr!) vom HAKUL (Handharmonika und Akkordeonklub Untertürkheim/Luginsland) begleitet und musikalisch mit gestaltet. Der HAKUL feiert an diesem Tag sein Familienfest im Gemeindesaal mit Mittagessen, Kaffee und Kuchen und Musik und dazu ist unsere Gemeinde herzlich eingeladen. Herzlichen Dank für dieses freundliche Angebot und für die Verbundenheit.

 

 

Das Kirchenjahr endet am Sonntag, 24. November mit dem Ewigkeits- oder Totensonntag. An diesem Tag machen wir uns als christliche Gemeinde bewusst, dass unser ganz persönliches Leben wie auch die ganze Schöpfung nicht nur auf ein Ende zugehen, sondern auf ein Ziel in den Armen Gottes, der alles Leid beendet, der Unrecht zu Recht bringt und der alles neu macht. Im Gottesdienst um 9.30 Uhr gedenken wir unserer Verstorbenen und stärken unseren Glauben, dass wir auch mit unserer Trauer und unseren Fragen geborgen sind bei dem Gott, der uns bejaht und uns zu neuem Leben ermutigt. 

 

Im Anschluss an den Gottesdienst findet um 11 Uhr eine Gemeindeversammlung zur Kirchengemeinderatswahl statt: Es stellen sich die Kandidatinnen und Kandidaten vor, anschließend besteht die Möglichkeit zu Rückfragen und zum Gespräch. Wir freuen uns, wenn zahlreiche Gemeindemitglieder dazu erscheinen (mehr dazu unter "Kirchenwahl" - "Wahlaufruf").