Im Zuge der umfangreichen Renovierung der Landeswasserleitung in Luginsland und den angrenzenden Stadtteilen musste die verantwortliche Firma „netze-bw“ Ersatzparkplätze anbieten. Die Gartenstadtgemeinde stellte dazu ihre Gemeindewiese zur Verfügung mit der Maßgabe, dass die Spielfläche wiederhergestellt und eine ökologisch geschützte Wiesenfläche angelegt werden soll. Das soll nun in den nächsten Wochen bis zum Frühsommer umgesetzt werden. Angeregt von dem Buch „Unsere Vögel“ von Peter Berthold kümmern sich nun Mitglieder des Umweltbeirats der Gartenstadtgemeinde sowie weitere Gemeindegruppen (Konfirmanden, Kindergarten, Interessierte aus der Nachbarschaft) um die Umsetzung. Geplant ist auf einem 20m x 80 m breiten Naturwiesenstreifen eine Umgestaltung, die die biologische Vielfalt heimischer Pflanzenarten erhöht und zusätzliche Rückzugsflächen für Insekten und Kleinlebewesen bietet. Insgesamt ist das Ziel: mehr Biodiversität – weniger artenarme Kultursteppe. Geplant ist auch eine behutsame Erneuerung des Altbaumbestands durch alte heimische Obstsorten.

Das Projekt wird vom NABU beraten und durch sachkundige Mitbürger/innen aus dem Bereich Obst- und Gartenbau und Naturschutz unterstützt.

Marion und Reinhard Mayr 

Umwelt schonen - ein Thema für uns alle

Informationen, Broschüren und Tipps zum Umwelt schützen aus dem

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden Württemberg

finden Sie unter folgenden Links:

um.baden-wuerttemberg.de/service/publikationen

nachhaltigkeitsstrategie.de/n-service/publikationen

https://www.heldenshop-bw.de/shop

 

 

Das offene Bücherregal ist in der Gartenstadt angekommen

Unser offenes Bücherregal an der Kapelle

Bücherfreunde aufgepasst!

Unter der Überdachung zwischen Kapelle und Kirche gibt es jetzt ein „Offenes Bücherregal“.

Alle die Lust und Laune haben, dürfen dort ihre gelesenen Bücher hinbringen, die auch noch andere Leser finden sollen. Gleichzeitig dürfen natürlich Bücher mitgenommen, gelesen, zurückgebracht oder behalten werden.

Mit diesem Angebot möchte der Umweltbeirat helfen, unsere Gemeinde noch ein Stück nachhaltiger zu machen. Bücher können so von vielen Personen gelesen und angesehen werden, anstatt in einem Regal zu verstauben oder weggeworfen zu werden.

Im „Offenen Bücherregal“ gibt es eine Ordnung nach Fachgruppen, wie Krimis, Romane, Biographien und Sachbüchern. Das unterste Fach ist für Kinderbücher vorgesehen.

Auf eine rege Nutzung freuen wir uns!